Tipps zum Kauf von Infrarotheizungen

Tipps zum Kauf von Infrarotheizungen

Beim Kauf einer Infrarotheizung wie einer kleinen Tafelheizung aber auch einer größeren Hallenheizung sollte man auf einige Faktoren achten, wozu in erster Linie die Heizleistung gehört. Diese skaliert stark mit der Größe der Heizung, weshalb es wichtig ist, im Voraus den Bedarf an Wärmeenergie zu klären. Anhand dieser Zahl kann sowohl die geeignete Größe als auch der richtige Platz zur Montage gefunden werden. Für größere Räume ist meist eine Infrarotheizung nicht ausreichend, jedoch können große Flächen, auch nicht mit einer einzigen Raumluftheizung ausreichend erwärmt werden. Der Vorteil von einer Infrarotheizung ist jedoch, wenn mehrere Einzelheizungen benötigt werden, können diese gezielter platziert werden wodurch beispielsweise verschiedene Raumbereiche, die etwa durch Raumteiler geteilt sind, einzeln geheizt werden. Auch kleine Heizelemente wie eine Tafelheizung oder eine Schreibtischheizung eignet sich für eine Beheizung einer einzelnen Zone.

Infrarotheizung

Ein Merkmal einer guten Infrarotheizung wie einer Tafelheizung oder einer Glasheizung ist ihre Fähigkeit sich rasch zu erwärmen und rasch wieder abzukühlen. Dies kann jedoch nur durch geeignete Beschichtungen wie etwa einer Pulverbeschichtung ermöglicht werden. Heizungen, die über Speichermasse wie Keramik, Stein oder Edelstahl verfügen, sehen zwar optisch häufig besser aus, im Bezug auf die Geschwindigkeit der Erwärmung des Raumes müssen jedoch Abstriche in Kauf genommen werden. Der Vorteil ist, dass diese Materialien die Restwärme besser speichern können und nach dem Abschalten der Heizung diese noch für einige Zeit an die Umwelt abgeben.

Sicherheit und Qualität sind zwei entscheidende Faktoren, die nicht nur Kosten, sondern auch unnötigen Ärger ersparen. Um sicher zugehen, dass man eine qualitativ hochwertige Infrarotheizung wie etwa eine Tafelheizung bekommt, sollten nur bei einem Fachmann gekauft werden. Geeignete Shops bieten nicht nur eine breite Auswahl an Modellen, sie bieten eine umfassende Beratung und stehen bei Fragen mit Rat zur Seite. Durch den Kauf einer hochwertigen Infrarot Heizung, bringt diese über Jahrzehnte eine gleichbleibend gute Leistung und muss, wenn überhaupt, nur einmal getauscht werden. Hilfreich bei der Anschaffung einer Infrarot Heizung sind auch die Bewertungen und Meinungen von anderen Kunden. Dies helfen nicht nur bei der Auswahl einer qualitativ hochwertigen Heizung, sie geben manchmal auch hilfreiche Tipps zum Einsatz eines Heizelements ab. Zusätzliche Sicherheit geben auch verschiedene Prüfsiegel und die Einhaltung von Normen beim Bau der Heizungen. Dazu gehört die Einhaltung der DIN-9001 / 9000, die für Hersteller nicht verpflichtend ist, jedoch dennoch ein wichtiger Hinweis für den Endverbraucher ist. Durch die Einhaltung von DIN-9001 / 9000 verpflichtet sich der Hersteller zu einem geordneten Umgang mit Dokumenten und zur Einhaltung bestimmter Qualitätsrichtlinien, die indirekten Einfluss auf das spätere Endprodukt haben. Hersteller von Infrarotheizungen können sich einer jährlichen Prüfung unterziehen, um dieses Zertifikat zu erhalten.

Infrarotheizung

Für den Konsumenten viel interessanter ist das TÜV Prüfsiegel. Erhält eine Infrarot Heizung diese Prüfsiegel, wurde sie vom TÜV auf Herz und Nieren getestet und entspricht damit den gesetzlichen Standards und kann diese auch deutlich übertreffen. Im Rahmen der Prüfung beim TÜV wird eine Infrarot Heizung beispielsweise auf ihre Sicherheit, die Effizienz oder die Gebrauchseigenschaften getestet. Besonders Letzteres geht weit über die Einhaltung der gesetzlichen Standards und durch den Erhalt eines Prüfsiegels vom TÜV ist für den Kunden auch ein guter Anhaltspunkt, dass sich eine Heizung auch im Alltag oder bei hohen Belastungen bewährt hat. Bei Infrarotwärme handelt es sich um Strahlungswärme und bei dem Wort „Strahlung“ werden viele Kunden hellhörig, da dies automatisch mit Gefahr verbunden wird. Bei Infrarotwärme handelt es sich jedoch nicht um eine gefährliche Wärmequelle, was auch durch verschiedene Prüfsiegel belegt wird. Aus diesem Grund gilt für jeden Hersteller von Infrarot Heizungen die Einhaltung der RoHS Richtlinien (Restiction of Hazardous Substances). Dabei handelt es sich um eine von der EU verordnete Richtlinie, die gesundheitsschädliche Schadstoffe bei Geräten und sogar einzelnen Bauteilen eingrenzen soll. Diese Richtlinie ist für jeden Hersteller einer Infrarot Heizung verpflichten und ist auch im deutschen Elektrogesetz festgehalten. Ein weiteres Prüfsiegel, das für Sicherheit steht und dass ein Produkt keine gesundheitlichen Risiken mit sich bringt ist das GS (Geprüfte Sicherheit) Siegel. Beim GS Siegel handelt es sich um ein freiwilliges Siegel, dass sich weniger mit der Qualität eines Produktes beschäftigt, sondern mit möglichen gesundheitlichen Risiken. Für ein Produkt kann das Siegel jährlich beantragt werden und eine Prüfung erfolgt durch unabhängige Prüfinstitute in Deutschland.

Fernseher, Handy oder die Kaffeemaschine, alle elektrischen Geräte werden von elektromagnetischen Feldern umgeben. Obwohl wissenschaftlich eine gesundheitliche Beeinträchtigung durch diese Felder noch nicht nachgewiesen werden konnte, versucht man den „Elektrosmog“ in Grenzen zu halten, was auch den angenehmen Nebeneffekt hat, dass Geräte beispielsweise weniger Energie verbrauchen oder effizienter werden. Viel problematischer hingegen ist, dass durch elektromagnetische Felder andere Elektrogeräte gestört werden können. Um dies zu verhindern hat die EU Normen erlassen um diese Felder möglichst gering zu halten. EMV Normen (Elektromagnetische Verträglichkeit) sind in ganz Europa verpflichtend und müssen natürlich auch von den Herstellern von Infrarot Heizungen eingehalten werden. Dies ist besonders wichtig, da teilweise sehr große Flächen unter Strom gesetzt werden und ansonsten möglicherweise andere Geräte wie Fernseher oder eine Stereoanlage negativ beeinflusst werden könnten.

Infrarotheizung

Bei der Auswahl einer Infrarot Heizung müssen die verpflichtenden Siegel zumindest vorhanden sein, was jedoch nicht bedeutet, dass eine Heizung schlechter ist, wenn ein optionales Prüfzeichen fehlt. Im Sinne des Konsumenten verzichten viele Hersteller auf optionale Siegel, wodurch sie den Preis für die verschiedenen Infrarotheizungen niedriger halten können oder das gesparte Geld lieber in die Weiterentwicklung investieren. Wie bei jedem Heizungskauf gilt aber auch bei der Anschaffung einer Infrarotheizung der Vergleich verschiedener Modelle. Dadurch kann jeder die optimale Heizung für seine Räumlichkeiten finden und wird viel Freude an der gemütlichen Infrarotwärme haben.

In unserem Onlineshop finden Sie alle Informationen und Angebote zur Infrarotheizung. Sollten Sie sich nicht sicher sein, welche Infrarotheizung für Ihre Wünsche geeignet ist, kontaktieren Sie uns jederzeit, wie sind Ihnen gerne behilflich.

Elektro Flächenheizung Elektro Flächenheizung Elektro Flächenheizung